Rezension Welsh

Intuition der Fremden

Louise Welsh: Verdacht ist ein unheimlicher Nachbar

Verlag Antje Kunstmann, München 2014

978-3-88897-929-3

ca. 19,95 €

Endlich wohnt Jane mit ihrer Lebensgefährtin Petra zusammen in einer Wohnung und kann die letzten Monate vor der Geburt ihres Kindes genießen. So stellt sie sich ihr neues Leben in Berlin bei ihrer Abreise in London vor. Damit, dass ihre Deutschkenntnisse noch nicht ausreichen würden für den Alltag in Berlin hatte sie gerechnet, mit der winterlichen Witterung ebenfalls. Nicht in Erwägung gezogen hatte sie allerdings, wie es sich anfühlt alleine in einer neuen schicken Wohnung zu leben während die Partnerin einen gedrängten Terminkalender hat und manchen Abend außer Haus ist. Noch weniger hatte sie damit gerechnet in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft Zeugin von offensichtlich gewalttätigen Streitereien zwischen Vater und Tochter zu werden. Ihr Bedürfnis der Heranwachsenden Hilfe anzubieten bringt sie in einen Strudel alter Ereignisse. Immer mehr Personen vom Pfarrer über die vergessliche Alte im Erdgeschoss scheinen in die Geschichte verwickelt zu sein, an deren Ende einige Tote stehen. Psychologisch interessant gestrickt, bietet die Lektüre kaum Zeit mal ein Auge zu schließen.

as