Das Gegenteil von Einsamkeit

Rastlos ohne Eile

Marina Keegan: Das Gegenteil von Einsamkeit; Fischer Frankfurt, 2016; 978-3596032426, ca. 9,99 €

Mit Tempo aber gleichzeitig Detailliebe zieht Marina Keegan die Leser_innen in ihre Kurzgeschichten und Essays. Die 22-jährige Autorin belebt sowohl den Alltag eines Kammerjägers als auch die an Brüchen und Versuchungen reiche Welt von Studierenden und jungen Erwachsenen. Ob es das Spannungsfeld einer jungen Frau ist, deren eher oberflächlicher Liebhaber plötzlich stirbt und die sich plötzlich in der Rolle sieht als Lebenspartnerin auftreten zu müssen, oder, ob Marina Keegan der Frage nachgeht, was denn das Gegenteil von Einsamkeit sein könne, die Geschichten fesseln und berühren mit ihrer hinterfragenden Lebendigkeit. Wunderbar ist auch ihr Essay, in dem sie sich fragt, was so viele ihrer erfolgreichen Mitstudierenden dazu bringt, ihre berufliche Laufbahn bei Beratungsfirmen zu beginnen fern ihrer Fähigkeiten und persönlichen Ziele. Tauchen Sie lesend ein in die Welt Marina Keegans.

as