Wissenschaftliches und administrativ-technisches Personal

Wissenschaftliches und administrativ-technisches Personal

Neben den allgemeinen Grundlagen, die eine Stellenausschreibung erfüllen muss, gibt es im Laufe eines Einstellungsverfahrens (Landesstellen) verschiedene Schritte. Bei Drittmittelstellen entfällt die Freigabe.

1. Freigabe der Stelle

Unter Angabe von:

  • Ausschreibungstext
  • Tätigkeitsbeschreibung
  • ggf. Ausschreibungsbeschluss
  • Angabe des Kostenträgers
  • Falls vorhanden, Name des Vorgängers/der Vorgängerin

2. Stellenausschreibung

Ausschreibungstext an Dezernat VIIB – Stellenausschreibung

Siehe auch Internet-Jobbörsen.

3. Auswahlverfahren

  • Eingangsbestätigung und Sichtung der Bewerbungen
  • Einladung zum Auswahlgespräch (Musterschreiben auf Englisch)
  • Vertreterinnen und Vertreter des Personalrats und der Schwerbehindertenvertretung sowie die Frauenbeauftragte sind fristgerecht einzuladen.

4. Einstellungsverfahren

Nach erfolgter Auswahl wird der Antrag auf Einstellung ausgefüllt, alle erforderlichen Unterlagen beigefügt. Alle eingegangenen Bewerbungen gehen über den Dienstweg an die Personalabteilung. Einstellungsunterlagen und Formulare sowie eine englische Leseabschrift und zusätzlich ein Leitfaden zur Einstellung internationaler Wissenschaftler stellt die Personalabteilung zur Verfügung.

Das Welcome Centre unterstützt nationale und internationale Doktorandinnen und Doktoranden sowie Postdocs, die neu an die TU Darmstadt kommen. Dazu gehört Beratung, auch vor der Arbeitsaufnahme, zu Themen wie Visum, Wohnungssuche, Krankenversicherung, Einrichtung eines Bankkontos etc.

5. Absage

Nach abgeschlossener Einstellung wird den nicht berücksichtigten Bewerberinnen und Bewerbern abgesagt. In der Regel werden die Bewerbungsunterlagen zur Entlastung des Sekretariats an die Bewerber zurückgeschickt. Das SekretariaNet hat Musterschreiben auf Deutsch und Englisch zusammengestellt.